3d-brille

3D Brille selber bauen

Wer Spaß am Basteln hat, der kann sich seine eigene 3D-Brille jetzt selber bauen. Mit der folgenden Vorlage und Anleitung habt ihr im Handumdrehen eure ganz individuelle Brille zum Betrachten von 3D-Bildern.

Viel Spaß beim Basteln!

3D-Brille – Bauanleitung

  1. Zu aller erst brauchen wir für unsere Brille ein Brillengestell. Entweder malt man sicher selber eines oder man nimmt eine Vorlage, die man sich dann auf ein etwas stärkeres Blatt Papier druckt. Hierfür könnt ihr beispielsweise diese Vorlage nutzen, die von Google stammt.
  2. Die Vorlage schneidet ihr nun aus. Beim Ausschneiden der Löcher für die späteren “Brillengläser” würde ich euch empfehlen erst einmal in die Mitte ein Loch hineinzustechen und dann von innen zu den Rändern hin zu schneiden. Oder aber ihr nehmt gleich ein Schneidebrett und ein scharfes Messer (z.B. ein Skalpell).
  3. Als Nächstes geht es an die “Brillengläser”. Hierfür nutzen wir Bastelfolie, wie es sie in jedem Schreibwarengeschäft geben sollte, und zwar in den Farben Rot und Cyan. Bitte beachtet, dass es wirklich Cyan und nicht Blau ist.  Alternativ könnt ihr übrigens auch klare Folie nehmen und diese mit Rot und Cyan bedrucken.
  4. Schneidet von jeder Farbe nun ein etwa 3×5 cm großes Rechteck aus.
  5. Nun klebt ihr diese beiden kleinen Folienstücke vor die Öffnungen der Brillengläser. Die rote Folie klebt ihr auf das Loch des linken Auges, Cyan auf der rechten Seite.

Fertig, jetzt könnt ihr mit eure eigene 3D-Brille Anaglyphen, wie ihr sie unter anderem auch in meiner 3D-Bilder-Galerie findet, betrachten.

Wenn ihr aber, so wie ich, zu denen gehört, die keine Lust zum selber basteln habt, könnt ihr eine 3D-Brille natürlich auch immer noch bei Amazon* oder einem anderen Händler käuflich erwerben 😉

Und noch etwas: Da diese Folien zum Basteln und nicht zum Filtern von Farben gemacht wurden, darf man nicht erwarten, dass die Bildqualität die gleiche ist, wie bei einer gekauften. Trotzdem wollte ich euch diese spaßige Idee nicht vorenthalten 🙂